Setzen Sie auf Ihr Können und Ihre Flexibilität...

Die Ausbildung zum hochqualifizierten Feinwerkmechaniker (m/w) bei Winkler beinhaltet eine Vielzahl spannender Herausforderungen und bietet optimale Zukunftsperspektiven. Sie sind flexibel, engagiert, teamorientiert und wollen Verantwortung übernehmen? Mit diesen Voraussetzungen sind Sie bei uns richtig. Erlernen Sie bei uns unter modernen Ausbildungsbedingungen alles, was Sie für die anspruchsvolle Tätigkeit eines Industriemechanikers (m/w) an komplexem Wissen für ihren zukünftigen Beruf benötigen und beweisen Sie sich, dass wirklich etwas in Ihnen steckt.

Feinwerkmechaniker (m/w) bei Winkler: Ausbildungsinhalte und Ausbildungsziele

  • Prüfen (Messen und Lehren), Anreißen und Kennzeichnen
  • Lesen, und verstehen von technischen Zeichnungen
  • Manuelles Spanen (Feilen, Sägen, Gewindeschneiden, Meißeln)
  • Maschinelles Spanen (Bohren, Senken, Reiben, Sägen, Drehen, Fräsen, Schleifen, Gewindeschneiden)
  • Umformen (Biegen, Drücken)
  • Fügen (Verschrauben, Verstiften, Löten, Schweißen, Kleben)
  • Montieren und Demontieren von Teilen und Baugruppen
  • Steuerungstechnik von pneumatischen und elektropneumatischen Baugruppen
  • CNC-Technik in den Bereichen Drehen, Fräsen und schleifen
  • Inbetriebnahme von Geräten, Systemen und Maschinen (Einstellen, prüfen und warten)

Prüfungsübersicht:
Die theoretische Ausbildung erfolgt für Sie im Berufsschulzentrum Neckarsulm, wo Sie aufgrund des Dualsystems eine gleiche, theoretisch anspruchsvolle und intensive Ausbildung erhalten. Nach Abschluss der Basisausbildung erfolgt in der Mitte des 2. Ausbildungsjahres eine Zwischenprüfung (Teil I der gestreckten Gesellenprüfung) in Theorie und Praxis. Im 2. Quartal des 4. Ausbildungsjahres legen Sie Ihre Abschlussprüfung (Teil II der gestreckten Gesellenprüfung) ab.

Ausbildungsbeginn und Ausbildungsdauer
Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1. September des Jahres

Die Ausbildungsdauer für Feinwerkmechaniker (m/w) beträgt 3,5 Jahre